10 Be- und Entlüftung

Ein angenehmes und gesundes Raumklima ist in einer Einbauküche sehr wichtig. Auch wenn ein Küchenfenster vorhanden ist, muss trotzdem für eine optimale Be- und Entlüftung gesorgt werden, zumal Wrasen bzw. Kochdünste (Fette, Öle, Schwebstoffe, Wasserdampf) sich sonst auf den Küchenmöbeln und Geräten niederschlagen und mit der Zeit einen Film bilden, der nur noch schwer zu entfernen ist. Auch intensive Gerüche, die während des Anbratens und Kochens entstehen, und sich von der Küche aus in die restlichen Wohnräume verteilen können, sind nicht jedermanns Geschmack. Vorzeitige Verschmutzungen und dadurch ein erhöhter Reinigungs- und Pflegeaufwand, evtl. Schimmelbildung und Geruchsbelästigungen können somit vermieden werden.

Die Anforderungen an eine gute Entlüftung erfüllt nur eine passend dimensionierte Dunstabzugshaube. Das Angebot an Bauformen ist hierbei sehr groß und reicht von Unterbau- und Einbau-/Zwischenbauhauben über Flachschirm-, Decken- und Wandhauben, Lüfterbausteinen und Kaminhauben (Essen) sowie Inselhauben bis hin zu Mulden- und Tischlüftungen; es gibt sie in verschiedenen Abmessungen und Luftleistungen. Jede der vorgenannten Haubenart hat ihre ganz speziellen Vorzüge:

Unterbauhauben werden unter dem Oberschrank über dem Kochfeld montiert oder direkt an der Wand angebracht. Einbauhauben werden dagegen in einen Oberschrank hinter der Möbeltür eingebaut. Flachschirmhauben sind besonders unauffällig, da ihr Schirm bei Bedarf unterhalb des Oberschrankes einfach herausgezogen wird und nach dem Kochvorgang wieder in die Ausgangsposition zurückgeschoben wird.

Lüfterbausteine werden in dafür vorbereitete Schränke eingebaut oder auch in Kaminhauben.

Insel- und Deckenhauben eignen sich vor allem über Kochinseln. Dabei gibt es Modelle, die direkt in die Decke eingelassen sind und per Fernbedienung gesteuert werden, sowie Dunstabzüge, die von der Decke herab über der Kochinsel hängen und beispielsweise auch von zwei Seiten bedient werden können (Foto: Miele).

Be- und Entlüftung

Besonders praktisch sind Wandhauben mit schräg gestelltem oder verstellbarem Schirm (zum Herausziehen, Schwenken oder Absenken). Sie sorgen für freie Sicht über dem Kochfeld. Ein weiteres Plus: Groß gewachsene Personen können sich daran nicht mehr den Kopf stoßen.

Mulden- und Tischlüftungen saugen die Kochschwaden dort ab, wo sie entstehen: direkt am Kochfeld bzw. der Gaskochmulde (Foto: Bora).

Be- und Entlüftung